Kultur im Esel Logo

Lars Danielsson Group - Liberetto II

Am: Samstag, 15.10.2016
Um: 20:00 Uhr

Zu den wichtigsten Namen im europäischen Jazz zählt der vielfach ausgezeichnete Lars Danielsson. Der schwedische Cellist und Bassist verfügt über einen unverwechselbaren Sound, der sowohl von seiner Herkunft als auch von seiner klassischen Ausbildung geprägt ist. Er wurde in diesem Jahr mit dem Echo Jazz in der Kategorie bester Instrumentalist für Bass ausgezeichnet. Danielsson zählt zu den weltweit gefragtesten Bassisten und spielte mit einer schier unendlichen Reihe internationaler Stars wie Michael und Randy Brecker, John Scofield oder Charles Lloyd. Seinen singenden, warmen, melodischen, hochkultivierten Ton erkennt man in Sekunden. Seine Musik als Leader ist geprägt von seinem einzigartigen Talent für so einfache, wie eindringliche Melodien, seinem Empfinden für Sounds und Arrangements, sowie seinem Gespür für besondere Besetzungen – mit Größen wie Leszek Mozdzer, Tigran, Magnus Öström, Arve Henriksen, Bugge Wesseltoft, Nils Petter Molvaer, Eivind Aarset, Jan Bang, Eric Harland und vielen anderen, die immer wieder auf Danielssons Alben mitwirken.

Eingeladen haben wir die Lars Danielsson Group mit dem Programm "Libretto II":


Wenn seelenverwandte und perfekt harmonierende Musiker zueinander gefunden haben, dann tun sie gut daran, gemeinsam weiterzumachen. In diesem Sinn erschien „Liberetto II“  im Sommer 2014. Zusammen mit seinem meisterhaft besetzten Ensemble hat Lars Danielsson die größtmögliche Freiheit, sich auszudrücken, um Klange zu erschaffen, die in erster Linie eines sind: berührend.
Auf „Liberetto II“ lasst sich Danielsson mit seinem Quartett treiben und erkundet neue musikalische Räume zwischen Kammerjazz, Klassik und europäischer Volksmusik. Die Melodie steht dabei immer im Mittelpunkt, ihre Entwicklung und kreative Verarbeitung steht - wie es schon Danielssons Titelwortschöpfung andeutet – gleichberechtigt in der Tradition formaler Prinzipien der europäischen Klassik wie der improvisatorischen Freiheit des Jazz. Das einigende Element ist keine Kopfgeburt wie es bei so vielen Crossover-Experimenten oft der Fall ist: „Musik zu verstehen ist gänzlich eine Sache des ehrlichen Gefühls. Wenn man beim Spielen zu viel nachdenkt, dann kann das Erzählerische, das Authentische, die Essenz der Musik verloren gehen. Darum fühlt es sich so natürlich an, Jazz zu spielen und zu hören, denn alles, was du brauchst, ist, dein Herz zu öffnen, die Musik einzusaugen und die Reise zu genießen. Und genau genommen gilt das für jede Art von Musik, weil Musik immer vom Herzen und nicht vom Kopf kommen sollte“, lautet Danielssons Credo.

Erleben wir den sympathischen Musiker mit seinem Ensemble:

Lars Danielssonn - Bass, Cello

Grégory Privat - Piano

Gustaf Ljunggren - Gitarre & Mandoline

Robert Ikiz - Drums

www.lars-danielsson.com

VVK 22 € / AK 26 €  (Der Kulturbonusgutschein ist für diese Veranstaltung nicht gültig.)

 

Bildergalerie

bilderlink

Kontakt

Kultur im Esel e.V.
Deichstraße 11
37574 Einbeck-Sülbeck
Tel: 05561 82562

 

info@kultur-im-esel.de

Der Weg zu uns