Kultur im Esel Logo

Doppelkonzert: Stephanie Nilles I Dinosaur

Am: Freitag, 12.05.2017
Um: 20:00 Uhr

Ein Doppelkonzert mit 2 ganz unterschiedlichen Akteuren:

 

Stephanie Nilles - solo

Stephanie Nilles, die quirlige Pianistin aus New Orleans, schreibt eigenwillige Texte und bevorzugt ein Bar-Feeling. Die musikalischen Traditionen zwischen groovender Song-Kunst, Jazz, Blues und Cabaret-Song verschmelzen bei ihr zu etwas ganz Eigenem. Auch textlich ist die Frau am Klavier eine ausgemachte Individualistin: wortgewandt, eigenwillig, humorvoll und manchmal gezielt provokant. Nicht von ungefähr kommen die häufig bemühten Vergleiche mit Tom Waits. Dem gibt die Nilles auch dadurch Nahrung, dass sie bei der Produktion ihrer Alben nicht nach audiophilen Qualitäten strebt, sondern eine Ästhetik zwischen spontaner Wohnzimmer-Session und nächtlichem Bar-Feeling bevorzugt.

Von der Klassik zum Jazz

Stephanie Nilles stammt aus Chicago, Illinois. Als hochmusikalisches Tasten-Talent wählte sie eine Ausbildung zur klassischen Musikerin. Bald stellte sie fest, dass diese Welt nicht die ihre ist. Sie schmiss hin, zog einen Strich unter das Thema Musik und ging nach New York City. Dort erhielt ihre kreative Ader neue Nahrung. Sie besuchte Jazz- und Songwriter-Konzerte – und befreite sich schließlich vom Ballast der klassischen Ausbildung.

Ihre ersten Alben veröffentlichte Nilles in Eigenregie. Anfang 2011 gab sie ihre Europapremiere im Rahmen des "women in (e)motion"-Festivals in Bremen. Seither tourt sie regelmäßig durch Europa. Auch bei uns war sie schon 2 mal zu Gast, 2013 im Duo mit dem Bassisten Matt Wigton und 2014 zusammen mit ihrer Band. Nun kommt sie solo, im Gepäck ihre letzte CD "Murder ballads"

www.stephanienilles.com

 

Dinosaur

IMG30 300x200

Dinosaur ist eine junge Band aus London um die Musikerin Laura Jurd. Die 24 jährige ist Trompeterin, Komponistin und Bandleaderin und wurde schon im letzten Jahr in England als herausragende Instrumentalistin ausgezeichnet. Seit Abschluss ihres Studiums am Londoner Trinity Laban Konservatorium hinterlässt sie in der britischen Jazzszene großen Eindruck. Sie spielte bereits bei verschiedenen Gruppen, darunter das Septett Human Spirit, und ist Mitbegründerin von Chaos Collective. In diesem Jahr konzentriert sie sich auf ihr kürzlich neu benanntes Quartett, „ Dinosaur“, das durch drei talentierte Musiker der jüngeren
Generation vervollständigt wird und sich schon jetzt einen Ruf als eine der wichtigsten Bands der britischen Jazzszene erarbeitet hat. Beeinflusst von Folk, Minimal Music und Rock sorgt das Ensemble für eine perfekte Mischung aus Groove und Melodie. Dinosaur hat deshalb schon beim Berliner Jazzfest und bei der jazzahead in Bremen gespielt - und nun ihre erste Deutschlandtour!

LAURA JURD -  trumpet & synth
ELLIOT GALVIN - fender rhodes, hammond organ
CONOR CHAPLIN -  electric bass
CORRIE DICK - drums


www.laurajurd.com

 

Doppelkonzert / VVK 20 € / AK 24 €  ( Der Kulturbonusgutschein ist für diese Veranstaltung nicht gültig. )

Bildergalerie

bilderlink

Kontakt

Kultur im Esel e.V.
Deichstraße 11
37574 Einbeck-Sülbeck
Tel: 05561 82562

 

info@kultur-im-esel.de

Der Weg zu uns