Kultur im Esel Logo

 

 

ALARMSTUFE ROT!

Stadtpartie Einbeck macht auf Notsituation von Künstler_Innen aufmerksam.

Alarmstufe Rot heißt es ab dem 11. Juli jeden Samstag in der Einbecker Innenstadt.

Zehn Künstler aus der Region, treten an zehn Samstagen auf dem Hallenplan auf, um mit zwei 30-minütigen Darbietungen auf die Notsituation der Veranstaltungsbranche aufmerksam zu machen. 

Ihre roten T-Shirts, die sie dabei tragen werden, signalisieren: Gefahr für die Unterhaltungsbranche! Existenzgefahr für freischaffende Künstler! Denn diese Künstler bestreiten ihren Lebensunterhalt mit der Musik.

Die zehn Künstler bzw. Duos erhalten jeweils für ihre Auftritte eine Gage  – möglich wird dies durch die Unterstützung des Vereins Kultur im Esel e.V., der Einbeck Marketing GmbH, Jimie e.V., der VR Bank und der Sparkasse Einbeck. Alle wollen ein deutliches Zeichen setzen mit dem Ziel die kulturelle Vielfalt in der Region zu erhalten.

Zum Hintergrund:  Mit der Aktion „Night of Light“ machte die Veranstaltungswirtschaft im Juni deutschlandweit auf die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie aufmerksam – in Einbeck erstrahlten die Heldenburg und das Goethegymnasium in rotem Licht.

Seit Mitte März liegt faktisch ein ganzer Wirtschaftszweig brach. Jegliche Art von Großveranstaltungen sind aufgrund der COVID-19 Krise untersagt. Business Events, Tagungen, Kongresse, Konzerte, Festivals oder Theateraufführungen - überall dort, wo Menschen zusammenkommen, um gemeinsam Darbietungen zu erleben oder sich zu relevanten Themen auszutauschen, dürfen Veranstaltungen nur unter umfangreichen, behördlichen Auflagen durchgeführt werden. Selbst Messen und kleine Events, die momentan wieder erlaubt sind, unterliegen zurzeit notwendigen und strengen Hygiene-Vorschriften; dies führt dazu, dass Veranstaltungen insgesamt zurzeit nicht mehr wirtschaftlich durchführbar sind.

– Alarmstufe Rot findet jeweils statt:

11. Juli, 18. Juli, 25. Juli, 01. August, 08. August, 15. August, 22. August, 29. August, 05. September, 12. September

vonn 11:00 bis 12:00 Uhr in Einbeck auf dem Hallenplan

Am 11. Juli ab 11.00 Uhr wird der Göttinger Pianist Gregor Kilian in dieser Reihe als erster die Einbecker Innenstadt mit seiner Musik beleben: Gregor Kilian bietet eine Kombination aus Boogie-Woogie, Swing und Harlem Stride Piano. Aber auch Ausflüge "querbeet", beispielsweise zur Klassik oder zum modernen Jazz, finden sich in seinem Programm. Er ist Piano-Duett-Partner von Joe Pentzlin ("Best Of Boogie, Ragtime & Swing), Pianist der Göttinger New Orleans Syncopators und leitet in Göttingen die Show der Blues'n'Boogie-Küche. Gregor Kilian ist auch Mitglied der Hamburger Band "Hot Reeds & Rhythm" und spielt gelegentlich auf Kreuzfahrtschiffen. 

Bildergalerie

bilderlink

Kontakt

Kultur im Esel e.V.
Deichstraße 11
37574 Einbeck-Sülbeck
Tel: 05561 82562

 

info@kultur-im-esel.de

LOGO APPLAUS 1000